Die Kindertagespflege ist eine weniger bekannte Form der Kinderbetreuung. Geschulte Tagespflegepersonen, oft „Tagesmütter“ genannt, betreuen in der häuslichen Tagespflege bis zu 5 Kinder bei sich zuhause in der Wohnung. Die kleine Gruppe und die familiäre Umgebung sind besonders für kleine Kinder oft angenehmer als eine Kinderkrippe. Mit der Tagesmutter haben sie eine feste Bezugsperson und müssen sich nicht auf wechselndes Personal einstellen. Auch für die Eltern entwickelt sich oft ein enger Kontakt zur Tagespflegeperson, da diese leichter auf die Bedürfnisse der Kinder und ihrer Familien eingehen kann als das in einer größeren Einrichtung.

Interesse oder Fragen?

Aktuell wird leider nur telefonische Beratung angeboten.

Montags 9-12 Uhr – Telefon 089 233-48022
Mittwochs 9-12 Uhr – Telefon 089 233-46622
Donnerstags 15-17 Uhr – Telefon 089 233-46363

Auch die Infoveranstaltungen in den Sozialbürgerhäusern können derzeit leider nicht stattfinden.

Eine Variante der Kintertagespflege ist die Großtagespflege (GTP). Dabei betreuen 2 – 3 Tagespflegepersonen 8 – 10 Kinder in angemieteten Räumen, meistens einer umgestalteten Wohnung, die ganz dafür ausgestattet ist. Der familiäre Charakter geht dadurch etwas verloren, aber die Gruppengröße ist immer noch überschaubar und die Vertretungssituation einfacher.

Gerne können Sie uns auch in der Kita-Sprechstunde zum Thema Kindertagespflege ansprechen.

Es werden übrigens auch immer wieder neue Tagesmütter gesucht. Wenn Sie sich diese Arbeit vorstellen könnten, melden Sie sich auch gerne bei uns oder unter den obigen Telefonnummern. Dann erfahren Sie, wie man Tagesmutter werden kann.