Photo by Kat J on Unsplash

Mit Corona ist das Leben in der Familie schwieriger geworden. Die Angst um die Gesundheit, finanzielle Sorgen und Zukunftsängste belasten alle. Solange Schulen, Kitas, Läden und Büros geschlossen sind, fehlende wertvolle Strukturen und Kontakte. Und die eigene Wohnung kann bedrückend eng werden, wenn alle viel Zeit zuhause verbringen müssen und man sich nicht so leicht aus dem Weg gehen kann.

Wenn Eltern und Kinder dadurch gereizt und angespannt sind, kommt es leicht zum Streit, und Konflikte werden schnell heftiger als sonst. Dann drohen Gewalt, Misshandlung oder Missbrauch – sei es mit Taten oder Worten. So etwas zerstört Vertrauen, verstärkt die Unsicherheit und macht das Zusammenleben noch schwieriger. Doch das können Sie verhindern! Die folgenden Informationen und Links sollen Ihnen dabei helfen. Nutzen Sie bitte auch die angegebenen Telefonnummern, denn oft hilft es schon, über den Stress in der Familie zu sprechen und Verständnis zu erfahren.

Auch wir sind in unserer Telefonsprechstunde für Sie da!

Ihre Fachkräfte Kita-Einstieg
Kathrin Detterbeck und Frauke Schneider-Lingnau

Hier finden Sie Hilfe:

Photo by Taylor Grote on Unsplash

Elterntelefon „Nummer gegen Kummer“: 0800 111 0550 (kostenfrei)
Montag – Freitag 9 – 11 Uhr; Dienstag und Donnerstag 17 – 19 Uhr

Kindersorgentelefon „Nummer gegen Kummer“: 116 111 (kostenfrei)
Montag – Samstag 14 – 20 Uhr

24-Stunden-Hilfetelefon bei Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016
(in 17 Sprachen, anonym und kostenfrei; www.hilfetelefon.de)

Hilfetelefon bei Gewalt gegen Männer: 0800 123 99 00 (kostenfrei)
Montag – Donnerstag 9 – 13 u. 16 – 20 Uhr, Freitag 9 – 15 Uhr

Weißer Ring – Opfertelefon: 116 006 (kostenfrei)
täglich 7 – 22 Uhr

Psychiatrischer Krisendienst: 0180 6553000
(ab 16 Jahre, immer erreichbar)

Polizeinotruf: 110

Bevor etwas passiert:

Photo by Marjan Grabowski on Unsplash

Erziehungsberatung der Diakonie Hasenbergl e.V.: 089-312096 52
(Montag – Freitag 9 – 12 Uhr, Montag und Dienstag 13 – 16 Uhr)

Online-Beratung der Erziehungsberatungsstellen
www.bke-beratung.de

Aktion „Gewalt-los-werden“ – Vorbeugen
www.bayern-gegen-gewalt.de

Opferschutz e.V. – Hilfe für potenzielle Täter: 0800 7022240
Montag – Freitag 9 – 18 Uhr, kostenfrei
www.bevor-was-passiert.de

Survival-Kit für Männer unter Druck:
www.bundesforum-maenner.de

Helfen Sie mit und verbreiten Sie die Informationen im Freundes- und Bekanntenkreis! Gewalt kann jede*n treffen – gerade in diesen angespannten Zeiten. Sich Hilfe zu suchen ist ein Zeichen von Verantwortung und keine Schande!

Die Buttons auf der linken Seite öffnen Informationsmaterial zum Ausdrucken, Aushängen, Posten und Teilen.